Dippser StattZeitung

Zentralo(h)rgan für Dippoldiswalde und die Region – Informationen von unten
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Gesundheit’

Dippser Klinik bekommt neuen Eigentümer

September 22, 2013 Von: Heiko Frey Kategorie: Allgemein, Gesundheit, Rettungsdienste, Service Kommentare deaktiviert

Noch steht „Rhön-Klinikum“ auf der Homepage der Weißeritztal-Kliniken Freital/ Dippoldiswalde.

In Zukunft wird hier wohl auf Fresenius Helios verwiesen.

Für viele Insider kam die Meldung wohl überraschend. Fresenius SE & Co. KGaA (so die korrekte Firmenbezeichnung) will 43 Kliniken der Rhön-Klinikum AG erwerben/ kaufen.

Etwas ausführlicher als die aktuelle Pressemeldung informierte Spiegel online und weitere Nachrichtendienste.
Neuer Eigentümer wird demnach die HELIOS Kliniken GmbH, eines von vier eigenständig agierenden Tochterunternehmen von Fresenius.

In diesem Paket der 43 Kliniken befinden sich auch die Weißeritztal-Kliniken mit den Standorten Freital und Dippoldiswalde.

Was dieser Deal für die Zukunft der Standorte insgesamt, oder was er für die Qualität der Patienten im einzelnen bringen wird, ist derzeit kaum absehbar. Klar ist aber, da die Eigentümer wirtschaftlich agierende Aktiengesellschaften sind, dass hier Einsparpotential gesucht sowie Gewinn vermutet wird. Die Aktien der Unternehmen stiegen entsprechend um knapp 5 (Fresenius) bis auf weit über 10% (Rhön-Klinikum).

Der Konzernbetriebsrat der Rhön-Klinikum AG reagierte entsprechenden Meldungen nach entsetzt. Aus Freital oder Dippoldiswalde wurden noch keine Reaktionen bekannt.

Blut spenden – Aus Liebe zum Menschen!

September 19, 2013 Von: Harald Weber Kategorie: Gesundheit, Pressemitteilung, Rettungsdienste, Vereine berichten Kommentare deaktiviert

Im Oktober neigt sich das Jubiläumsjahr dem Ende entgegen, was unter dem Motto „150 Jahre Rotes Kreuz – Aus Liebe zum Menschen“ begangen wurde. Dieses startete im Januar am Brandenburger Tor, als 1800 DRK-Mitglieder ein riesiges Rotes Kreuz bildeten, und wird mit einem zentralen Festakt in Stuttgart als Höhepunkt des Jubiläumsjahres zu Ende gehen.

Werden auch Sie Teil der großen Gemeinschaft an Helfern! Schon mit ihrer Blutspende helfen Sie Leid zu mindern und Hoffnung zu geben. Erfahrungsgemäß stellt der Oktober den DRK-Blutspendedienst vor eine große Herausforderung, die Kliniken optimal mit lebensrettenden Blutkonserven zu versorgen, da aufgrund von zwei Feiertagen und zwei Wochen Schulferien viele Blutspender die Termine nicht wahrnehmen können. Deshalb bitten wir alle Blutspender, nach Möglichkeit die Blutspendeaktionen in ihren Orten zu besuchen. Selbstverständlich ist auch jeder Neuspender herzlich willkommen. Blut spenden kann man im Alter von 18 bis 71 Jahren (Neuspender bis 65 Jahre). Mitzubringen sind nur der Personalausweis und der Wille zu helfen. Bei jedem Blutspendetermin werden die Spender von einem Arzt und fachlich geschultem Personal betreut. Getränke sowie ein stärkender Imbiss stehen kostenfrei für jeden Spender zur Verfügung.

  • Die nächste Gelegenheit zur Blutspende besteht
    am Donnerstag, den 10.10.2013 zwischen 15:00 und 19:00 Uhr
    im Glückauf-Gymnasium Dippoldiswalde, Am Gymnasium 1-3

ABC Barrierefreies Planen und Bauen

August 23, 2013 Von: Harald Weber Kategorie: Allgemein, Gesundheit, Gewerbe, Pressemitteilung, Senioren, Service Kommentare deaktiviert

von Peter Reichert

Titelseite von ABC Barrierefreies Planen und Bauen

  • Wie breit muss eine Tür sein?
  • Was bedeutet Barrierefreiheit in Zentimetern?

Antwort auf diese und mehr Fragen gibt es in der neu aufgelegten Beratungsbroschüre “ABC Barrierefreies Bauen”.

Auf über 130 Seiten werden wichtige Begriffe der DIN-Norm 18040-1 anhand leicht verständlicher Grafiken und Beispiele erklärt.

Ob öfffentliche Einrichtungen, Architekten oder private Häuslebauer: jeder kann anhand des Ratgebers Lebensräume gestalten, die ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind. Auch in der Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten gibt die Broschüre Aufschluss darüber, wer Fördermittel erteilt und welche für den Leser in Frage kommen.

Um die eigene Planung auf die Schnelle zu überprüfen, liegt hinter der letzten Seite eine handliche Checkliste bei, welche die wichtigsten Punkte der Broschüre knapp zusammenfasst. “Im Kapitel barrierefreie Küchen konnten wir viele praktische Erfahrungen mit aufnehmen, die dem Leser nützliche Tipps für die Planung liefern”, betont der Autor Ulrich M. van Triel.

Die Broschüre ist beim Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. erhältlich.
Tel.: 06294 4281-70, E-Mail an: info@bsk-ev.org, Fax: 06294 4281-79

Neue Hospizhelfer für das Obere Erzgebirge

Juli 24, 2013 Von: Harald Weber Kategorie: Gesundheit, Pressemitteilung, Senioren, Service Kommentare deaktiviert

Nach einem neunmonatigen Kurs haben 8 interessierte Frauen und ein Mann ihre Vorbereitung für eine Tätigkeit als ehrenamtliche Hospizhelfer abgeschlossen.

„Eigentlich sollte jeder mal so einen Kurs mitmachen“,

war das Fazit einer Teilnehmerin.

“Unabhängig davon, ob ich später wirklich in der Sterbebegleitung arbeite oder nicht, bekam ich dadurch viele Denkanstöße und einen anderen Blick auf das Leben.“

Neben 80 Stunden theoretischer Ausbildung mit Themen wie zum Beispiel Kommunikation, Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen, Trauer und Wahrnehmungsübungen, haben die Teilnehmer auch ein Praktikum in Pflegeheimen der Region, der Palliativstation Pirna oder in dem neuen stationären Hospiz in Öderan durchgeführt.

Sie haben Erfahrungen gesammelt, die sie sensibel für die Bedürfnisse von Menschen am Lebensende gemacht haben und fühlen sich bereit, diese auf ihrem letzten, oft einsamen Weg zu begleiten.

  • Vermittlung und Ansprechpartner für eine Begleitung :
    Eileen Hermus und Martina Crämer-Nann,
    Koordinatorinnen des Ambulanten Hospizdienstes Dohna/Heidenau/Osterzgebirge
    03529/52666-212

Nächste Impfsprechstunde

Mai 18, 2013 Von: Harald Weber Kategorie: Gesundheit, Service Kommentare deaktiviert

Nächste Impfsprechstunde des Gesundheitsamtes in Dippoldiswalde

  • am Donnerstag den 30.05.2013 von 15.30 bis 17.30 Uhr in Dippoldiswalde, Weißeritzstr. 7, Gebäude Landratsamt 3. Etage, Raum 303

Angebote für Erwachsene:
Auffrischungsimpfung aller 10 Jahre gegen:
Tetanus, Diphtherie, Kinderlähmung, Keuchhusten (Neu)
Pneumokokken ab 60. Lebensjahr

Angebote für Kinder ab 6. Lebensjahr
Impfungen gegen:
Diphtherie, Keuchhusten, Tetanus, Kinderlähmung,
Masern, Mumps, Röteln,
Hepatitis A+B bis 18. Lebensjahr (Bitte mit Einwilligung der Sorgeberechtigten)

Alle Impfungen sind vorbeugende Maßnahmen. Gesetzlich Versicherte erhalten die Impfungen kostenfrei. Privatversicherte können die Kosten bei ihrer Krankenkasse einreichen.

Überprüfung des aktuellen Impfstandes mit entsprechender Impfberatung und Impfung. Übertragung von Impfungen in internationalen Impfausweis (gegen Gebühr, Bitte Impfausweis und Chipkarte mitbringen)
Fragen und Infos: 03501 / 515 2301