Dippser StattZeitung

Zentralo(h)rgan für Dippoldiswalde und die Region – Informationen von unten
Subscribe

Tierheimweihnachten fällt aus

November 26, 2018 Von: Harald Weber Kategorie: Reichstädt, Tiere, Vereine berichten

von Ute Weißbach

Liebe Tierfreunde,

nachdem unser schönes “Sommerfest” im August längst Geschichte ist und mit den ersten Schneeflocken sich langsam die besinnliche Vorweihnachtszeit angekündigt hat, wäre es normalerweise an der Zeit, mit den Vorbereitungen auf unsere “Tierheimweihnacht” zu beginnen.

Aber: Nun muss ich eine “Hiobsbotschaft” verkünden:
unser Tierheimfest am 1.Dezember 2018 kann leider aufgrund innerbetrieblicher Probleme nicht stattfinden.

Doch:
Unser Tierheim wird wie immer weihnachtlich geschmückt sein mit Adventsstern, Lichterketten, Weihnachtsbaum u.a…

Und für unsere Tierheimbewohner gibt es selbstverständlich Weihnachtsgeschenke, dazu ist auch ein Wunschzettel an den Weihnachtsmann geschrieben worden! Und da steht ganz oben
- Juniorfutter (Nass u.Trocken) fUr unsere JUngsten, dazu natürlich Spielzeug (kleine Mäuse und Bälle sowie alles, was raschelt u.knistert steht ganz hoch im Kurs!).
- Aber auch unsere großen Rabauken freuen sich über Spielsachen und Futter. Und wir, liebe Tierfreunde, würden uns riesig Uber eine Geldspende freuen (die dringend gebraucht wird)
- Katzenstreu (kompostierbar u.klumpend) ist ebenfalls herzlich willkommen! Vielleicht können Sie beim Weihnachtsmann ein gutes Wort für uns einlegen?

Nun ein Angebot: Wer unsere Miezen besuchen und kennenlernen möchte, kann dies vom 3. bis 20. Dezember zwischen 9.00 – 11.00 Uhr und 16.00 -18.GO Uhr (nur nach telef. Absprache!) tun. Wir versuchen das dann zeitlich einzuordnen. Vielleicht springt da ein Funke zwischen Stubentiger und Besucher über? Aber bitte daran denken: Vermittlungen finden dann erst wieder ab Mitte Januar 2019 statt – und – Tiere sind keine Geschenke! Doch in aller Ruhe die Vorbereitungen für ein neues Familienmitglied zu treffen, kann sehr schön sein…
Ich wünsche all unseren Tierfreunden und denen, die es werden wollen – eine schöne Adventszeit, ein
besinnliches, geruhsames Fest sowie alles Liebe und Gute für 2019 !

Ihre Ute Weißbach

Petri Heil!

September 27, 2018 Von: Harald Weber Kategorie: Angeln, Bürgerinitiativen, Freizeit und Erholung, Paulsdorf, Personalien, Sport, Tourismus, Werbung

von Georg Wiedemann (Text) und Harald Weber (Fotos)

Stapellauf des neuen Ruderbootes für Angler

Stapellauf des neuen Ruderbootes für Angler

Mit Unterstützung durch den Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Dippoldiswalde, Herrn Jens Peter, wurde das neue Ruderboot für Angler am 20. September 2018 in der Talsperre Malter zu Wasser gelassen.

Angeln vom Boot aus

Angeln vom Boot aus

Bei der Talsperre Malter handelt es sich um eine Freizeittalsperre, die nicht den strengen Reglementierungen einer Trinkwasseranlage unterliegt. Angeln ist hier, auch vom Boot aus, ausdrücklich erlaubt und an den Stränden der Talsperre gibt es Freibäder und Campingplätze. Deswegen ist dieses Ausflugsziel bei Touristen sehr geschätzt.

Angelspezi XXL Dresden

Angelspezi XXL Dresden

Angler finden im Fachmarkt Angelspezi XXL Dresden, dem Schirmherren des Anglerhotels Paulsdorf, einen kompetenten Ansprechpartner rund um das Thema Angeln. André Fuchs, oben links im Bild, beantwortete mit seinem Teamkameraden vom Angelspezi XXL Dresden vor Ort Fragen von Anglern und interessierten Gästen. Als Ausrüstungsexperte stellte er die Angelrute als Raubfischangel zusammen und führte in Gesprächen zudem aus, dass auch die Friedfischangelei an der Talsperre Malter vielversprechend ist. So verfügt der Fachmarkt in Dresden zum Beispiel über die größte Futterstrecke für Fische in Sachsen und stattet die Angler mit bedarfsgerechtem Anfütterungs- und Ködermaterial aus.

Räucherofen des Anglerhotels

Räucherofen des Anglerhotels

Im Räucherofen des Anglerhotels kann der Fang gleich frisch zum Gaumenschmaus veredelt werden. Angelwart Andreas Welz vom Team Eis Oase gibt seine Expertise gerne an die Angelgäste weiter, denen es sehr gut geschmeckt hat. Über die Eis Oase Paulsdorf, Herrn Göschel, Tel.: 0163/5047520, können interessierte Angler das Anglerhotel in Paulsdorf buchen.

Petri Heil!

Anglerhotel Paulsdorf: Bootstaufe und Stapellauf des neuen Ruderbootes für Angler

September 13, 2018 Von: Harald Weber Kategorie: Angeln, Bürgerinitiativen, Gewerbe, Historisches, Ortsteile, Paulsdorf, Personalien, Pressemitteilung, Sport, Tourismus, Veranstaltungen, Werbung

Text und Fotos von Georg Wiedemann

  • Anglerhotel Paulsdorf:
    Bootstaufe und Stapellauf des neuen Ruderbootes für Angler
    am Donnerstag, den 20. September 2018 um 15.30 Uhr,
    Talsperrenstraße 56 a in 01744 Dippoldiswalde, OT Paulsdorf (Haus Seeblick)
Angelwart Andreas Welz bei der Restaurierung des Ruderbootes für Angler

Angelwart Andreas Welz bei der Restaurierung des Ruderbootes für Angler

In Vorbereitung des Stapellaufs des neuen Ruderbootes für Angler und Nutzer des Anglerhotels Paulsdorf restauriert der Angelwart des Anglerhotels Paulsdorf, Angelkamerad Andreas Welz, ein altes Ruderboot. Es war schon früher auf der Talsperre Malter im Einsatz und stammt aus Familienbesitz.

Heike Hanke

Heike Hanke

Heike Hanke, Mitarbeiterin der Eis Oase Paulsdorf und Vorbesitzerin des Bootes freut sich: „Da kommt unser altes Schätzchen noch einmal zu Ehren“.

Das neue Ruderboot für Angler soll auf den Namen “Anglerhotel Paulsdorf” getauft werden und das Angebot für Angler erweitern. Die Talsperre Malter ist als Freizeittalsperre für Angler interessant, da auch vom Boot aus geangelt werden darf. Die Abstimmung mit dem Landesverband Sächsischer Angler e.V. und dem Anglerverband “Elbflorenz” Dresden e.V. hat sich im Laufe der Jahre bewährt (vgl. auch Link: “So funktioniert Zusammenarbeit”).

Die Bootstaufe wird durch den Oberbürgermeister Herrn Jens Peter vorgenommen werden, der sich für den Tourismus in der Region einsetzt. So wurde das Anglerhotel auch im Erholungsortentwicklungskonzept für das Gebiet „Talsperre Malter“ erwähnt, welches die Große Kreisstadt Dippoldiswalde in Auftrag gegeben hatte. Dort ist zu lesen:

„Mit dem Anglerhotel gibt es zudem seit 2013 ein besonderes und originelles Übernachtungsangebot für Angler an der Talsperre Malter. Unterhalb der Unterführung zum Panorama-Rondell im Bereich von Eis-Oase und Skulpturengarten können Interessierte zwei Schlafplätze in Form von überdachten Hängematten in einem abschließbaren Freibereich mieten“.

Im nächsten Jahr werden zudem zwei Ferienwohnungen im Haus Seeblick fertiggestellt sein, in der Familienangehörige von Anglern eine nahe gelegene Komfortzone finden können: https://www.seeblick-paulsdorf.de/ferienwohnung/

Anglerhotel Paulsdorf

Anglerhotel Paulsdorf

Zum Event wird sich auch der neue Schirmherr des Anglerhotels Paulsdorf präsentieren, der Angelspezi XXL, der in seinen Fachmärkten alle Qualitätsprodukte führt, die ein Anglerherz höher schlagen lassen.

Der Event steht jedermann offen und das Team rund um die Eis Oase Paulsdorf – https://www.facebook.com/eisoase.paulsdorf/ – würde sich über eine rege Teilnahme freuen.

Auch hier hätte man fast gelesen:

Mai 30, 2018 Von: Dippoldine Kategorie: Allgemein, Bundespolitik, Dippolds Info, Historisches, Neues aus Dippoldseggersbach

Wir nehmen unsere Web-Seite erst einmal aus dem Web.
Wir möchten zunächst abwarten, wie sich die neue EU-Datenschutzgrundverordnung
und das damit einhergehende Abmahnwesen entwickelt.

oder das hier:

Zugriff verweigert!
Der Zugriff auf das angeforderte Verzeichnis ist nicht möglich. Entweder ist kein Index-Dokument vorhanden oder das Verzeichnis ist zugriffsgeschützt.
Sofern Sie dies für eine Fehlfunktion des Servers halten, informieren Sie bitte den Webmaster hierüber.
Error 403

oder auch:

Momentan in Bearbeitung
Bitte versuchen Sie es später noch einmal …

oder ganz einfach:

Not Found
The requested URL / was not found on this server.
Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.

Die gewünschte Webseite ist also abgeschaltet, nicht erreichbar oder in Bearbeitung.

Na so was! Mir persönlich sind über 15 Webseiten aus Dippoldiswalde und Umgebung bekannt, deren Betreiber sich entschlossen haben erst einmal zu pausieren, erst einmal abzuwarten oder ganz zu schließen.

Aber warum macht man sowas?

Ganz einfach wegen der DSGVO (Link zur offiziellen deutschen Fassung – 88 Seiten, davon 31 Einleitung mit über 400 mal dem Wörtchen “sollte” – aber ab Seite 32 da wird es konkret – da steht was zu tun und zu lassen ist)!

Das Risiko HIER IGENDETWAS FALSCH ZU MACHEN ist einfach zu groß!

Und wer einmal den Blick über den Tellerand werfen möchte kann hier bei Heise online das DSGVO-Absurditätenkabinett besuchen.

Und das die Befürchtungen nicht grundlos sind und waren beweist sich dadurch, das erste natürlich kostenpflichtige Abmahnungen (in einem Fall werden über 700,- Euro verlangt) bereits am Tage des Inkrafttretens der DSGVO – am Freitag, dem 25. Mai 2018 – bei einigen Webseitenbetreibern eintrudelten.

Und ehe ich es vergesse:

  • Wir haben alle Plugins von WordPress abgeschaltet, es könnten ja sonst persönliche Daten, wie IP, das für öffentlichen Kommentar gewählte Pseudonym und auch der Inhalt des veröffentlichten Kommentars an die von uns nicht zu beeinflussende Stellen gelangen…
  • deshalb werden wir wohl wieder die unsäglichen Spam-Kommentare ertragen müssen – bis diese von Hand gelöscht werden – ´deren Veröffentlichung früher durch Askimet automatisch verhindert wurde…

Und hier eine Datenschutzerklärung, die aber leider nicht ganz DSGVO-Konform ist.

UPDATE (31.05.2018):

Ein schön gefülltes Osternest…

April 01, 2018 Von: Werner Irmscher Kategorie: Allgemein

…gab es am Ostersonntag im Sportpark Dippoldiswalde. Der Verein Kulturraum- und Brauchtums-pflege hatte mit Unterstützung des Sportparkes und vieler Helfer wieder einen Familien-Sonntag organisiert. Nach der schon erwarteten Eröffnung durch den fröhlichen Gesang der „Zwergenland“ Häslein eroberten die fast 450 Besucher die Spielflächen. Nach dem Slalom-Eierlaufen gab es die begehrten Osterüberraschungen und 150 dieser Hasenbeutel wechselten ihre Besitzer. Beliebt war wie immer die Hüpfburg und bei der Mini-Formel 1 sah man spannende Überholmanöver. Sportlich konnten sich die Kleinen aber auch die Großen beim Torwandschießen, Badminton (wir nannten das früher schlicht Federball) und Tischtennis betätigen. Auch das Büchsenwerfen, die Laufstrecke und anderes wurden gern genutzt. Viele lustige Gesichterchen gab es auch nach dem Kinderschminken. Kurz gesagt, es waren vier fröhliche Stunden voller Spiel, Spaß und Unter-haltung, auch Dank der musikalischen Umrahmung durch die „Schmiedeberger Musikanten“. Für das leibliche Wohl sorgte die Sportpark-Gaststätte. Freilich ging es bei diesen vielen Spielen auch manchmal etwas lauter zu, aber dennoch haben mir die Hasen-Zwerge versprochen, auch im nächsten Jahr wieder zu kommen. Doch Pssst. Das soll ich ja eigentlich nicht weitersagen.