Dippser StattZeitung

Zentralo(h)rgan für Dippoldiswalde und die Region – Informationen von unten
Subscribe

Artikel der Kategorie Mai, 2012

Das Dippser Stadtfest 2012

Mai 25, 2012 Von: Harald Weber Kategorie: Kernstadt Dippoldiswalde, Kunst/Kultur, StattVerwaltung/ StattRat, Tourismus, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert

3 Tage Live-Musik und mehr -vom 01. bis 03. Juni wird in Dippoldiswalde gefeiert!

von Angela Meisegeier

Das Stadtfest gehört einfach zu Dippoldiswalde als ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der gesamten Region. Die Vorbereitungsphase neigt sich dem Ende entgegen, die Planungen sind zu großen Teilen abgeschlossen und der Endspurt hat begonnen. Rund 5.000 Besucher feiern Jahr für Jahr in der historischen Altstadt das beliebte Fest. Aber auch rundherum an den Parksälen, im Museum oder im Sportpark wird eine breite Palette spannender Aktivitäten für Familien geboten. Verschiedene Erlebnisbereiche laden ein, zum Bummeln und Mitmachen, zum Staunen und Entdecken oder zu Sport und Aktion. Aus einer bunten Fülle von Angeboten können sich die großen und kleinen Gäste das Passende aussuchen.

Plakat zum Stadtfest 2012
Flyer als PDF herunterladen

Um das Fest noch attraktiver zu gestalten, gibt es in diesem Jahr so manche Neuerung. Zum 1. Mal wird es auf dem Schlosshof rund um die Stadtkirche einen mittelalterlichen Markt geben. Neben trotzigen Rittern, Handwerkern, Krämern und Musikanten treten Feuerschlucker in den Wettbewerb. Tavernen sorgen für das leibliche Wohl. Wer alte Autos liebt, dem sei die 1. Oldtimer-Präsentation am Samstag auf der Weißeritzstraße empfohlen. Zur organisierten Ausfahrt gegen 10.30 Uhr sind ausreichend Mitfahrgelegenheiten vorhanden.

Viele bewährte Programmpunkte sind auch in diesem Jahr wieder dabei. (weiterlesen…)

Ta Tü Ta Ta… die Feuerwehr ist da

Mai 20, 2012 Von: Jens Haehnel Kategorie: Allgemein Kommentare deaktiviert

 

So, wir waren heute mit einer Feuerwehr aus dem Jahr 195X unterwegs. Erst musste ich schmunzeln, als ich das Gefährt sah, aber, als wir auf der Fahrt zum Kletterpark Paulsdorf immer überholt wurden, ist mir klar geworden, das unsere modere Feuerwehr heute nicht selbstverständlich ist !!! Früher, wäre mit dieser Technik jedes Haus abgebrannt, bevor die Feuerwehr das Einsatzgebiet erreicht hätte. Also liebe Leute, immer vorsichtig  mit Feuerzeug, Kerzen, Grillen  und Co und lasst die Jungs so schnell wie möglich vorbei, damit sie helfen können, Es geht manchmal schneller als man denkt!

Mit der grünen Feuerwehr BJ 195X, kann nun auch die Garage Nr. 7 im neuen Depot gefüllt werden ;-) , bis ausreichend Finanzmittel im Stadtrat vorhanden sind.

 

Wieder keine Punkte für beide Männermannschaften des FSV

Mai 20, 2012 Von: Uwe Glöß Kategorie: Allgemein, Freizeit und Erholung, Fußball, Kernstadt Dippoldiswalde, Service, Sonstiges, Sport, Veranstaltungen, Vereine berichten Kommentare deaktiviert

Wurgwitz - FSV Dippoldiswalde 2.   2:1 (1:1)
Durch Unachtsamkeiten selbst um den Lohn gebracht

2. Männer FSV Dipps: Spielbericht von Falk Schmöckel/ FSV Dippoldiswalde

Mit einer kräftig umgestellten Elf traten wir in Wurgwitz an. Bei frühsommerlichen Temperaturen brauchten wir eine Weile um uns zu finden. Die Gastgeber versuchten dies zu nutzen, aber unsere Hintermannschaft ließ nichts zu. Nach 13 Minuten bekamen wir einen Handelfmeter zugesprochen, den David Dextor unhaltbar verwandelte. In der Folgezeit unterliefen den Hausherren noch öfters Handspiele, die der Unparteiischen aber nicht immer sah. Wir stabilisierten unsere Reihen und 5 Minuten später strich ein Kopfball von Peter Elsner knapp am Pfosten vorbei. Nun kontrollierten wir das Match aus einer sicheren Abwehr heraus, ohne aber weitere Chancen herauszuspielen. Die Wurgwitzer kamen ebenfalls zu keiner zwingenden Aktion. Bis in der 32. Minute ein Freistoß der Gastgeber in unseren Strafraum kam und die nicht eingespielte Defensive, einen Stürmer frei zum Kopfball kommen ließ, der gleich in unserem Gehäuse einschlug. Danach verständigten sich beide Seiten mehr oder weniger auf einen Nichtangriffspakt.

Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild. Auf beiden Seiten bekamen die Angreifer wenig zu Stande. In der 54. Minute hatte Wurgwitz eine bessere Möglichkeit und in der 61 waren wir mit einem Kopfball von Christian Weinhold dran. In der 73. Minute musste unser Torwart Thomas Schön seine ganze Klasse gegen einen frei durchlaufenden Spieler unter Beweis stellen. 3 Minuten später war er aber der Pechvogel. Einen Freistoß konnte er nicht über die Latte, sondern nur nach oben lenken. Den herunter kommenden Ball konnte ein Spieler mit letztem Einsatz über die Linie drücken. Für die letzte viertel Stunde kam mit Hagen Dextor für Christian Weinhold noch eine Verstärkung. Wir versuchten nun aus allen Reihen heraus noch den Angriff zu verstärken, schafften es aber nicht die wenigen sich bietenden Gelegenheiten zum Ausgleich zu nutzen. Somit blieb trotz großem Einsatz und auch gutem Spiel nichts übrig.

Dipps spielte mit: Schön Thomas –  Gamaleja Florian, Rinke Maik, Ullrich Michael, Kempe Andre, Schmidt Andreas, Elsner Peter, Dextor David, Moritz Eugen(G), Weinhold Christian(ab 74.min Dextor Hagen), Anton Stefan

Tore:
0:1  13.min   Dextor David
1:1   32.min
2:1   76.min
Karten:  2/1

1. Männer FSV Dipps: Spielbericht von Thomas und Frank Schönland / FSV Dippoldiswalde

SG Schönfeld – FSV Dippoldiswalde   3:2 (1:0)

Erneut konnte der FSV nicht punkten! Auch gegen die Mannschaft aus dem Dresdener Hochland velor Dippoldiswalde.
Mit großen Besetzungssorgen bestritt der FSV das Auswärtsspiel in Schönfeld. Die Begegnung war von Anpfiff weg sehr intensiv. Zunächst waren die Gäste gefährlicher. Ein Freistoss von Daniel Zimmermann strich knapp über das Gehäuse des Gatgebers (16.). Die erste Möglichkeit für Schönfeld dann in der 23. Minute, doch Torhüter Stefan Friedrich konnte klären. Nach einer halben Stunde ein schöner Spielzug über den stärksten Spieler auf dem Platz Benjamin Voigt. Seine präzise Eingabe verwertete Daniel Zimmermann, doch Gregor Peuker im Schönfelder Tor hielt klasse. Danach dann die Gastgeber stärker und Dippoldiswalde überließ das Mittelfeld dem Gegner. Zweimal konnte der FSV Torhüter noch abwehren, aber in der 44. Minute doch die Führung für Schönfeld durch Felix Augustin. Mit diesem 1:0 ging es in die Kabinen.
Die zweite Halbzeit war noch keine 2 Minuten alt und die Gastgeber konnten auf 2:0 erhöhen. Torschütze war Ralf Hausdorf. Denkbar ungünstig für den FSV, die Gegentreffer kurz vor und nach der Pause. Trotzdem versuchten die Gäste, hier nicht kampflos beizugeben. Doch der dritte Treffer für Schönfeld durch Tom Leuthold in der 81. Minute machte alle Hoffnung zunichte. Dass es kein Debakel für Dippoldiswalde wurde, ist dem starken Benjamin Voigt zu verdanken, der mit einer guten Einzelleistung 2 Minuten vor Schluss verkürzte. Der gleiche Spieler erzielte auch das 3:2 durch einen Foulelfmeter in der 89. Minute. Marco Fritz wurde regelwidrig von den Beinen geholt und Voigt verwandelte sicher. Danach pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab. Dass es für Dippoldiswalde nicht für mehr reichte, war sicher auch der Tatsache geschuldet, dass der FSV ohne Auswechselspieler angereist war.

Dipps spielte mit: Stefan Friedrich – Jacques Geißler, Marco Niebylski, Sven König; David Rasch Georg Walther; Marco Fritz; Max Menzer; Benjamin Voigt – Daniel Zimmermann; Marco Fleischer

Schiedsrichter : Steffen Rischer mit Ass.
Karten: gelb 1/1  Marco Fleischer
Tore :
1:0 Felix Augustin                        44.min
2:0 Ralf Hausdorf                        47.min
3:0 Tom Leuthold                        81.min
3:1 Benjamin Voigt                      88.min
3:2 Benjamin Voigt  Foulelfmeter 89.min
Zuschauer :30

Der Zirkus ist noch bis Sonntag da…

Mai 19, 2012 Von: Jens Haehnel Kategorie: Allgemein 1 Kommentar →

So, ich musste heute mit und ich oute mich gleich … ich bin kein Zirkusfan. Die billigsten Plätze für Erwachsene 15 Euro und Kinder 13 Euro.  Ist für eine 4 köpfige Familie eine Menge Geld, zumal es dabei nicht bleibt, der „Zoobesuch“ kostet extra (hab mit Junior 5 Euro bezahlt), Fotos mit Micky Maus kosten auch, Lose, Essen und Trinken sind natürlich auch nicht umsonst. Im günstigsten Fall ist man mit 100 Euro dabei.

Ich sehe ein, dass es nix umsonst gibt und das jeder was verdienen will, aber es muss nicht sein, das zum Beispiel ein Magic light 5 Euro kostet. Das Programm war modern und gut gemacht und für Kinder auf jeden Fall einen Nachmittag wert, aber liebe Zirkusleute bitte überdenkt Eure Aufpreisliste !

Krähen um die Wette

Mai 18, 2012 Von: Harald Weber Kategorie: Allgemein 1 Kommentar →

Am Pfingstsamstag, dem 26.05.2012, findet das traditonelle Wettkrähen von 20 Hähnen der Züchter des Rassegeflügelzuchtverein Dippoldiswalde statt.

Der Beginn des Wettbewerb ist 8 Uhr auf dem Festplatz in Berreuth.

Die Hähne mit den meisten Krährufen in 30 Minuten werden vom Oberbürgermeister Kerndt und dem Ortschaftsrat Berreuth prämiert. Für gastronomische Versorgung ist gesorgt.

Besucher sind herzlich willkommen.